Die Firma Martin Klöpfer GmbH ...

... wurde 1928 als Kunkel & Klöpfer KG durch die Kaufleute Henry Kunkel und Martin Klöpfer gegründet.

 

Historie:

In den 1950er Jahren wurde der Betrieb nur von Herrn Martin Klöpfer weitergeführt. Die Firma war nach dem Krieg als einer der führenden Berliner Unternehmen in der Glasbranche maßstäblich auch an großen Projekten des Wiederaufbaus in Berlin tätig. Seit den späten 1960er Jahren war der Betrieb in Charlottenburg ansässig, zuerst in der Otto-Suhr-Allee, dann nach einer Gebietsreform seit 1973 auf dem Gewerbehof OSRAM in der Helmholtzstrasse 2.

1974 wurde die Firma mit dem Eintritt von Herrn Held Sr. in eine oHG umgewandelt. 1977 ging Herr Klöpfer in den wohlverdienten Ruhestand und fortan bestand die Glaserei wieder als Einzelunternehmen in der Hand von Herrn Held Sr. fort.

 

Uwe Held:

Mein Einstieg begann 1983 mit der Lehre zum Glasergesellen, die ich 1986 als Landessieger des Prüfungsjahrgangs abschliessen konnte. 1990 legte ich die Meisterprüfung im Glaserhandwerk und im Januar 1991 entstand die Martin Klöpfer oHG erneut, diesmal unter Führung von meinem Vater und meiner Person.

Als mein Vater 1997 leider sein Berufsleben beenden musste, entstand die jetzige Martin Klöpfer GmbH unter meiner Führung und Verantwortung.

 

Standort:

Mit der Veränderung des Gewerbehofes in Charlottenburg von einem Produktions- und Handwerksstandort zu einem modernen Dienstleistungszentrum für Handelsbetriebe, Architekturbüros und Firmen der neuen Medienbranchen, entschied ich 2001 den Betrieb nochmals zu verlegen und fand in Reinickendorf eine verkehrsgünstige und kundennahe Werkstatt, die den betrieblichen Anforderungen gut entsprochen hat. So finden Sie uns aktuell immer noch in der Hausotterstrasse 100 in Reinickendorf.

 

Heute:

2013 konnte ich das 85-jährige Bestehen meines Betriebes feiern. Damit möchte ich auch die oft gestellte Fragen nach dem Firmennamen beantworten … Die Entscheidung, den Namen des Firmengründers forzuführen, war der langen Tradition des Betriebes geschuldet und stand zu keiner Zeit in Frage.

Der Betrieb ist aus Tradition heraus als Handwerksmeisterbetrieb schon immer Mitglied der Glaserinnung Berlin und es werden als Ausbildungsbetrieb regelmäßig Auszubildende in das Glaserhandwerk eingeführt.

Das Team besteht auser meiner Person noch aus einer Büromitarbeiterin , einem Glasergesellen der in Büro und Montage tätig ist, sowie meist 3-5 Glasergesellen und in der Regel einem Auszubildenden, wobei die Mitarbeiter zum Teil schon über 20 Jahre im Betrieb tätig sind und so für die notwendige Kontinuität der Kundenbetreuung sorgen.

Für größere Montagen stehen außerdem ein handwerklich geprägtes Personalleasingunternehmen sowie ein spezieller Kranlogistiker zu Verfügung , so das wir als kleiner Betrieb auch schon Scheiben mit Einzelgewicht von mehr als 500 Kg erfolgreich eingebaut haben.

 

Fragen Sie uns …wir helfen!

Ihr Glasermeister Uwe Held